Wie bereitet man sich eigentlich auf ein Interview mit zwei Hollywood-Stars vor? Volontärin Julia klärt auf

Hollywood-Stars sind Profis. Sie wissen genau wann und zu wem sie was sagen dürfen – die meisten von ihnen zumindest. Umso schwieriger wird es natürlich ihnen die richtigen Antworten bei einem Interview zu entlocken. Eine falsche Frage und das Interview kann sofort vorbei sein. Was einen Journalisten aber niemals davon abbringen sollte, auch mal kniffelige Themen anzusprechen.

 

Hier kommen 7 Tipps für ein Interview mit einem Hollywood-Star (auch für andere Interviews können euch diese Tipps weiterhelfen):

  1. Recherche

Ihr habt alle Folgen seiner Serie gesehen oder seine lustigsten Kinorollen? Gut, aber das reicht nicht. Jagt den Namen in den verschiedensten Kombinationen durch die unzähligen Suchmaschinen im World Wide Web. Durchleuchtet die Person, die euch bald gegenübersitzt. Schaut euch auf YouTube bereits vorhandene Interviews an. Lernt die Person kennen, bevor sie euch kennenlernt.

  1. Premiere

Wenn ihr den Schauspieler zu einem bestimmten neuen Film interviewt, versucht einen Platz bei der Premiere am Roten Teppich zubekommen. Warum? Weil ihr sie dann einfach schon mal live und in Farbe erleben könnt.

  1. Professionalität bewahren

Am Anfang lobt man gerne kurz den Film und bedankt sich für die Zeit, die sie uns entgegenbringen. Das macht die Großen der Schauspielriege gleich noch ein bisschen gelassener. Auch Stars, wie Renée Zellweger und Patrick Demsey kochen nur Wasser, wie man so schön sagt. Ihr werdet sehen, sobald man den Stars gegenüber sitzt ist es ganz normal.

  1. Den Fan Zuhause lassen

Ja, die meisten sehen unglaublich gut aus und wir haben uns unzählige Male bereits vor dem Fernseher in sie verliebt aber hey! Das ist ein Job und genauso ist es auch zu handeln. Lass dein Fan-Shirt Zuhause und begegne den Stars mit Respekt aber verehr sie nicht zu sehr.

  1. Höflichkeit

Sie wollen diese Frage nicht beantworten? Dann stell die Frage nochmal in etwas anderer Form. Sollten sie wieder ausweichen oder klar sagen, dass diese Frage zu privat ist, dann bleib nett und hole auf keinem Fall die Brechstange aus der Tasche.

  1. Keine Ja-Nein-Fragen

Vermeide diese Art von Frage, bei heiklen Promis ist das Interview sonst in 2 Minuten vorbei, weil dir die Fragen ausgegangen sind. Diesen Tipp habe ich von einer erfahrenen Kollegin mit auf den Weg bekommen: Bereite für jede Minute eine Frage vor. 10 Minuten Interview 10 Fragen. Es klingt verrückt aber lieber steht eine Frage zu viel auf deinem Zettel als eine zu wenig.

  1. Trickst die PR aus

„No Pictures or Videos please“– ein Satz, der gerne vorher schon kommuniziert wird. Aber wer will nicht ein kleines Andenken mit nach Hause nehmen, wenn man schon mal die beliebten Hollywood-Sternchen vor einem hat. Also: Wenn das Interview zu Ende ist, fragt ihr einfach den Star selbst, ob er Lust hat noch ein Bild zu machen. Die wenigsten Sachen nein und wenn der Star ja sagt, was kann die PR dann dagegen haben ;).

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar